Boni in Online-Casinos

Viele Spieler sparen sich heutzutage den Weg zum nächstgelegenen Casino. Stattdessen fordern sie ihr Glück auf digitalem Wege heraus. Es gibt unzä
hlige Anbieter von Plattformen für Glücksspiele.

Die größten Betreiber haben sogar eine eigene Software entwickelt, um eine stabilere Performance, bessere Grafik und ein übersichtlicheres Menü zu gewährleisten. Es gibt ebenfalls Apps für mobile Endgeräte, wie zum Beispiel Smartphones und Tablets.

Dies ist eines der AnzeichCasino Bonusen dafür, dass die Branche boomt. Die klassischen Casinos werden immer mehr vom Markt verdrängt. Doch warum ist dies so?

Sicherlich gibt es Spieler, die den Charme und den Service einer klassischen Spielothek nicht missen wollen. Doch gerade junge Leute zieht es immer mehr vor den Computer, um dem Glücksspiel nachzugehen. Ein Aspekt ist, dass die heutige Zeit sehr schnelllebig geworden ist. Viele haben einfach keine Zeit, mehrere Stunden die Woche auf einem Stuhl vor einem Automaten zu sitzen – stattdessen lädt man lieber die App des Anbieters auf das Smartphone oder das Tablet und spielt während der Wartezeiten im Alltag. Eine längere Fahrt mit der Straßenbahn oder dem Zug eignet sich dafür optimal.

Desweiteren gewähren die Casinos im Internet gerade für neue Kunden attraktive Angebote. Diese werden auch als “Bonus” oder “Casino-Bonus” genannt.

Boni für bestehende und neue Kunden

Ein Vorteil der Online-Plattformen ist, dass sie spezielle Boni auszahlen. Gerade als neuer Nutzer locken zahlreiche Angebote als Willkommensgeschenk. Üblicherweise besteht der Bonus darin, dass die erste Einzahlung mit einem Prozentsatz multipliziert wird, welcher vom Anbieter abhängt und stark variiert. Deshalb bildet der Wilkommensbonus eine essenzielle Entscheidungsbasis für viele Spieler.

Oft werden diese Angebote noch um Freispiele erweitert, bei denen man Geld gewinnen kann, ohne das eigene Guthaben anzutasten. Bei der heutigen Marktsituation ist dies ein Muss, wenn man als Betreiber einer solchen Website auf Dauer konkurrenzfähig bleiben möchte.

Doch auch für alle anderen Nutzer gibt es fast täglich neue verlockende Angebote, deren wichtigster Bestandteil zumeist der Casino-Bonus ist. Schließlich ist es ebenso wichtig, die bestehenden Kunden zu halten, wie Neue zu gewinnen, um dauerhaft erfolgreich am Markt zu sein.

Auszahlungsbeschränkungen für Sonderangebote

Viele der Angebote und Sonderaktionen unterliegen bestimmten Beschränkungen, welche entweder in den Angebotskonditionen oder in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Betreibers der Website eingesehen werden können. Meist findet man diese am unteren Rand der Seite, dem sogenannten Footer. Immerhin bekommt man im Leben nichts geschenkt – und würden die Casinos die Boni ohne Beschränkung auszahlen, stünden viele davon sicherlich nach einigen Tagen schon kurz vor der Insolvenz.

Bei den meisten Casinos gibt es beim Willkommensbonus schon die erste Einschränkung: Es ist nicht möglich, sich Geld auszahlen zu lassen, bevor der Bonus nicht komplett als Wetteinsatz genutzt wurde. Das muss nicht heißen, dass man sein erstes Guthaben verspielen soll.

Beispiel:

Man eröffnet ein neues Nutzerkonto. Das Casino gewährt einen Bonus von 150 %. Zahlt man also 100,- € ein, so erhält man 150,- € gut geschrieben. Ohne Beschränkung könnte der Spieler die 150,- € wieder zurück auf das Bankkonto buchen. Davon hat jedoch der Anbieter nichts. Also gibt es eine Auszahlungsbeschränkung.

Der Spieler muss nun Wetten beziehungsweise Einsätze im Wert von 150,- € abschließen. Alles, was dabei gewonnen wird, darf dieser behalten. Sobald der Gesamteinsatz über den 150,- € liegt, deaktiviert der Betreiber der Website die Sperre und der eigentliche Gewinn kann ausgezahlt werden.

Wie lange es dauert, bis der gewünschte Betrag auf dem Bankkonto landet, hängt zum einen von der Plattform an sich ab, zum anderen aber auch an der eigenen Hausbank und dem Land, in dem man sein Bankkonto hat. Generell dauern Überweisungen ins europäische Ausland etwa zwei bis drei Tage länger, als die normale Inlandsüberweisung. Die meisten Anbieter bearbeiten den Auszahlungsauftrag in der Regel innerhalb von zwei bis fünf Tagen.